Intern  »  AGB  »  Fahrzeugbau

Test & Tipps

Der richtige Reifendruck

 

 

Dominik Billa (Verkauf - Filiale Wörgl)
zum Thema:

 

Der richtige Reifendruck

 



Lassen Sie den Reifendruck bei kalten Reifen durch Ihre Werkstatt oder Ihren Reifenfachhändler einstellen. Hier kann man davon ausgehen, dass die Druckprüfer geeicht sind. Wählen Sie bei Serienreifen den vom Fahrzeughersteller empfohlenen Luftdruck. Fahren Sie Breitreifen oder Reifen, für die in Ihrer Betriebsanleitung kein Luftdruck aufgeführt ist, fragen Sie uns. Wir werden Ihnen den richtigen Luftdruck auffüllen. Bitte beachten Sie in allen Fällen, das der Luftdruck bei Beladung Ihres Fahrzeuges entsprechend erhöht wird. Sie sollten also vor Beginn einer großen Reise oder vor dem Transport schwerer Waren den Luftdruck erhöhen.

Zu geringer Reifendruck führt zu Überhitzung der Reifen und kann schwere Schäden zur Folge haben, bzw. der Reifen nütz sich ungleichmäßig ab und muss frühzeitig ausgetauscht werden. In extremen Fällen ist die Zerstörung des Reifens die Folge.

 

Deshalb mein Tipp:

 Behalten Sie den Luftdruck ständig im Auge - lieber einmal zuviel kontrolliert, als einmal zu wenig!